Sunchair
Beauty

Artikelbild
Wenn man zunächst einmal den Namen der Band „Sunchair“ liest, und dann den Albumtitel „Beauty“, denkt man als Letztes wirklich an Metal, wenn einem diese Band zuvor nicht bekannt ist. Vielleicht eher an Rock, Pop oder sonst eine andere Musikrichtung, aber eben nicht an Metal.
Der erste Song auf der Platte „Beauty“ beginnt mit einem eher ruhigen Gitarrenintro, welches dem Hörer vielleicht doch bewusst zunächst auf eine falsche Fährte lenken soll. Schon sehr bald pustet einen die Musik regelrecht weg. Dies trifft vor allem auf den eben erst genannten Song zu. Dieser vereint Shouting und Gesang, eine abwechslungsreiche Mischung direkt zu beginn der Platte.
Der zweite Song „War“ dagegen beginnt direkt mit Tempo und ist für die Headbanger unter uns genau das Richtige.
Die gesamte Platte vereinigt den Wechsel, der schon im ersten Song deutlich wird: Ruhigere Passagen mit Gesang, und dann, stellenweise ganz unerwartet folgt der einschlägige Metal wie man ihn als Ersthörer, vielleicht nicht erwartet hätte. Dies gibt dem jeweiligen Song die gewünschte Würze.
Auch der letzte Song „Mine“, endet wieder mit einem eher ruhigeren Gitarrenoutro. Also alles in allem ein runder Abschluss für eine bunte, gemischte Metal-Platte, in die man unbedingt mal rein hören sollte. Denn hier ist, so möchte ich mal behaupten, für jeden von uns etwas dabei.
7/10 Punkte
Sunchair : sunchairmusic.de

Geschrieben von Lisbeth am 30.06.2014
Save social plugin replacer

Mehr zu Sunchair

Interview: Der elektrische Stuhl, 11.07.2014
Impressum - Datenschutz - EC-Team
Random image